Herzlich willkommen auf unserer Webseite. 
Viele Spaß beim Recherchieren (WebOPAC beachten und nutzen!) sowie Stöbern wünscht
Ihr/euer Bibliotheksteam

News

Lehrmittelausgabe für das neue Schuljahr

Zuerst: Willkommen zurück und einen guten Start ins neue Schuljahr! Was dabei die Lehrmittel angeht, wollen wir unseren Beitrag gern leisten. Wie schon bei der Rückgabe gibt es auch bei der Ausleihe einige Neuerungen, auf die im Folgenden hingewiesen werden:

Prinzipiell gilt: All jene, die sich vor Ablauf der Anmeldefrist für das Ausleihverfahren angemeldet haben und deren entsprechende Leihgebühr fristgerecht eingegangen ist, werden in den ersten Tagen des Schuljahres ihre Lehrbücher bekommen.

Jahrgang 5: Hier ändert sich fast nichts. Wie jedes Jahr werden die Lehrbücher während des einführenden Elternabends (15.08.) den Eltern übergeben. Neu ist lediglich, dass die Bücherstapel nicht mehr in den Klassenzimmern liegen, sondern die Eltern in Begleitung der Klassenlehrkräfte in die Bibliothek gehen, da sich dort die Bücherstapel befinden. Die Klassenlehrkräfte übernehmen dann dort die Verteilung, die Stapel nicht anwesender Elternhäuser verbleiben in der Bibliothek, hier müssen die Schülerinnen und Schüler dann selbst in den ersten Schultagen kommen.

Jahrgänge 6-11: Hier ist das Austeilverfahren neu. Anstelle der Bücherstapel in den Klassenräumen ist die Lehrbuchausgabe nun so organisiert wie die Lehrbuchabgabe: Beginnend am Freitag, 16.08., 8.35 Uhr mit Jahrgang 6 wird in den ersten Schultagen jahrgangsaufsteigend jede Klasse vom Bibliotheksteam zur Bibliothek gebeten. Dort erhält jede/e, die/der am Ausleihverfahren teilnimmt, ihre/seine Bestellung. 

Q1: Ab Donnerstag, 15.08. (jederzeit zwischen 8.00 Uhr bis 13.35 Uhr) und an den folgenden Schultagen in den Pausen bis 13.35 Uhr können die vorbereiteten Stapel in der Bibliothek abgeholt werden. Letztmöglicher Abholtermin ist Freitag, 23.08., bis 13.35 Uhr. Bis dahin nicht abgeholte Lehrmittel werden in den Bestand zurücksortiert, das Ausleihverfahren storniert und die gezahlte Ausleihgebühr rücküberwiesen. Natürlich wird in begründeten Fällen (z.B. schwere Erkrankungen) eine Lösung gefunden, allerdings geht das nur, wenn wir von diesen Gründen, die ein Abholen innerhalb der Frist unmöglich machen, auch rechtzeitig informiert werden. Im Falle einer solchen Stornierung müssen die Lehrmittel auf eigene Kosten angeschafft werden. - Die Abiboxen Deutsch Grundkurs (€ 14,80) sowie die Buchner-Lehrbücher Geschichte (€ 34,40) sind ebenfalls da und  können ab Schuljahresbeginn erworben werden. Bitte dann die entsprechende Summe Geldes mitbringen.

Nach Erhalt der ausgeliehenen Bücher sind diese auf Beschädigungen zu prüfen. Sofern solche festzustellen sind, gibt es bis Freitag, 23.08., 13.35 Uhr folgende Möglichkeiten: Die Klassenlehrkraft quittiert die Beschädigung auf der ersten Seite mit Kurzbeschreibung und Datum. ODER: Die entsprechende Fachlehrkraft quittiert in dieser Weise. ODER: In der Bibliothek wird der Schaden quittiert (bzw. das Buch ausgetauscht). Bitte beachten: Bei Rückgabe hat der Satz ,,Dieser Schaden war aber schon drin, als ich das Buch bekam." keine entschuldigende Wirkung, der Ausleihende haftet für den Schaden.

Ebenso wichtig: Die Bücher müssen geschützt, also eingeschlagen werden. Wir empfehlen Packpapier. Eine Anleitung zum Einschlagen gibt es hier. Sofern Plastikumschläge genutzt werden (als der Unesco sich verbunden fühlende Schule sehen wir natürlich lieber die Papiervariante), diese bitte NICHT mittels Kleber fixieren.

Wir hoffen auf einen reibungslosen Ablauf, herzliche Grüße

Ihr/euer BiboTeam

Weiterlesen …

Lehrbuch-Rückgabe, Beginn: 20.06.

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

zuerst der Hinweis voraus auf die Teilnahme am Lehrmittelausleihverfahren für das kommende Schuljahr: Die entsprechende Anmeldung läuft, dieses Jahr erstmals online. Auf der Schulhomepage sind alle entsprechenden Informationen und vor allem Termine.

Aber nun zum Näherliegenden, die Rückgabe der Lehrbücher für das zu Ende gehende Schuljahr:

Die Termine sind fixiert (20.06.-28.06.) und das solltet ihr/sollten Sie wissen:

Die Klassenlehrkräfte werden informieren, wann die entsprechende Klasse Abgabetermin hat. Ebenso über die abzugebenden Bücher. Beides soll dann auch an die Klassenpinwand geheftet werden. Zusätzlich ist der Abgabeplan am Ende dieses Textes hinterlegt. Aber bitte NACHSTEHENDES ERST LESEN.

Vorbereitung der Abgabe:

 Bitte daran denken, dass:

  • zu diesem Termin ALLE Lehrbücher abgegeben werden (seltene Ausnahmen sind auf der Liste, die die Klassenlehrkräfte bekommen haben und ansagen sowie dann an die Pinwand im Klassenraum heften sollen). Evtl. sammeln die Schüler/innen ihre Lehrbücher über mehrere Tage im Schließfach.
  • abgegebene Bücher nicht unbedingt die eigenen sind (vertauscht im Laufe des Schuljahres), daher ist ein vorheriger Vergleich der Nummern (mit Hilfe der Bücherliste, hat jeder mit seinem Stapel Lehrbücher bekommen) ratsam. ES IST NICHT WICHTIG, DAS DIE ZAHL DER ABZUGEBENDEN BÜCHER STIMMT. WICHTIG IST, DASS GENAU DIE BÜCHER ABGEGEBEN WERDEN, DIE MAN ERHALTEN HAT.
  • das Zeugnis nicht herausgegeben wird, wenn noch Bücher fehlen.
  • Nachzügler/innen (ganze Lehrbuchsätze von zum Termin fehlenden Schülern oder einzelne, nachzureichende Bücher) nur zum jeweiligen zentralen Termin für solche Fälle kommen (vgl. dazu den zentralen Ablaufplan).
  • vorher und zu Haus von allen Bücher die Umschläge entfernt werden. (Achtung: Ganz fest angeklebte Umschläge, deren Entfernung den Inneneinband beschädigt, können bleiben, sofern der Umschlag noch in Ordnung ist.) Zudem gibt es einige Erdkundelehrbücher, die verlagsseitig mit Schutzumschlägen versehen wurden, diese natürlich dranlassen.
  • ebenso Markierungen/Schmierereien, Spick- und andere Zettel aus den Büchern müssen.
  • alle Bücher, die Beschädigungenaufweisen, MIT DEM SCHÜLERNAMEN markiert sind (z.B. Klebezettel), damit der Hinweis auf Beschädigung nicht bei der Abgabe vergessen wird.

 

am Abgabetag:

            Bitte daran denken, dass:

  • noch im Klassenraum:
    • man ein Buch mit „falscher“ Nummer zurückgetauscht werden kann.
    • jede/r überprüft , ob alle Bücher ohne Umschlag sind.
  • bei der Abgabe:
    • unaufgefordert darauf hingewiesen werden muss, wenn:
      • Bücher fehlen,
      • Bücher Schäden aufweisen,
      • die Nummer nicht stimmt (=Nichtabgabe, obwohl man ein Buch abgibt!!).
  • bei Nichtabgabe einzelner Bücher: Jede/r betreffende Schüler/in unterschreibt eine Verlustbestätigung oder verpflichtet sich, die betreffenden Bücher zu einem festen Termin abzugeben

Übersicht der Abgabetermine:

 

Do., 20.06.,

Jg. 5

Fr., 21.06.,

Jg. 6

Mo, 24.06.,

Jg. 8 und 11a

Di, 25.06.,

Jg. 7 und 11c

Mi, 26.06.

BJS-Ersatztermin

Do, 27.06.,

Jg. 9

Fr., 28.06.,

Jg. 10 u. 11b

Mo., 01.07.

DS 1/2

5a

5c

6b

6c

8k2

8k1

7a

7b

Nachzügler,

Fehlende

der Jgg.

5-8

9k2

9k1

10k1

10k2

1.-6. Stunde:

Nachzügler, Fehlende Jg. 10DS 3/4

 

wenn nicht
geschafft:

5c

weiter:

5d

(in 3. Std.,

da 4. Std. Sp!)

5 (erst

nach 5d)

wenn nicht
geschafft:

6c

weiter

6a

 

wenn nicht
geschafft:

8k1

weiter:

8B

8S

wenn nicht
geschafft:

7b

weiter:

7c

7d Mu

11a

11b

11c

Q2

wenn nicht
geschafft:

9k1

weiter:

9S

9B

wenn nicht
geschafft:

10k2

weiter:

10B

DS 5/6

wenn nicht
geschafft:

5b

wenn nicht
geschafft:

6a aus 2. FSpr

nacheinander

ziehen

wenn nicht
geschafft:

8S

wenn nicht
geschafft:

7d aus 2. FSpr.

nacheinander

ziehen

wenn nicht
geschafft:

11b

11c

Q2

wenn nicht
geschafft:

9B

anschließend

Nachzügler, Fehlende der Jgg. 9 und

Fragen beantworten sehr gern Frau Quenzel, Frau Müller und Herr Lorenz.

Vielen Dank für deine/Ihre Mitarbeit! Lorenz/Bibliotheksteam

Weiterlesen …

Couch-Surfing China mit Stephan Orth und dem Jahrgang 10

Den Namen seiner Gastgeberin könne er aber nicht preisgeben und auch auf ein Foto mit ihrem Gesicht habe er besser verzichtet. Solche Aussagen waren es, die Stephan Orth immer wieder die volle Aufmerksamkeit der 10er unserer Schule einbrachten. Das klang nicht einfach so nach Action und Abenteuer - das klang irgendwie nach echtem Risiko. 
Einmal China als individuell durchs Land Reisender kennenlernen. Etwa alle drei Tage ein neuer Gastgeber. Nur einen vagen Routenplan und erst einige wenige Übernachtungsmöglichkeiten fix im Moment des Landens. Das klingt nicht nur nach aufregenden Erlebnissen, spontanen Aktionen und der ganzen Bandbreite zwischen Faszination ud Irritation, das scheint auch so gewesen zu sein.
Klischees scheinen irgendwie doch zu stimmen (unkritische HighTec-Affinität, Menschenmassen überall, TempoTempoTempo), aber ebenso auch nicht. So sind viele Chinesen eben wohl doch ganz zufrieden mit dem ökonomischen und politischen System, in dem sie leben. Und nein, das liegt nicht einfach daran, dass die Chinesen alle einfach zu dumm wären, die Vorteile der Demokratie abendländischen Zuschnitts zu begreifen. Ja, Überwachung und Repression kann man sehen und spüren, auch als Tourist. Aber eben auch nein: Es ist durchaus möglich, nicht Mainstream zu sein in China und trotzdem nicht in Gefängnis oder Lager zu landen.
Stephan Orth beamte sich weder von Startup-Millionär zu Partei-Funktionär, ebensowenig trampte er von Berufs-Oppositionellem zu Berufs-Oppositionellem. Es war eher die volle Bandbreite der Mitte - um es einmal so zu nennen -, die der Autor erlebte. Dazu Reisen kreuz und quer, häufig durch Zufall gelenkt. Vom Süden bis zur Grenze nach Nordkorea, von der Küste bis in den Nordwesten zu den muslimischen Uiguren. Für diejenigen, die sich vorher noch nie mit China auseinandergesetzt haben, sicher ein wilder Ritt durch Raum und Zeit. Für Interessiertere 90 Minuten kaleidoskopähnliche ,,Tiefenbilder" aus dem chinesischen Alltag. Dazu ein Mix aus Videosequenzen, Musik und Lesung. Der Autor lässt dabei seine Erlebnisse sprechen, inszeniert sich kaum, ,,Action" entsteht aus dem Inhalt. Zurückhaltend in der Diktion und mit feinem Humor führt er in den Alltag des uns doch sehr Exotischen, zeigt aber ebenso Übergreifend-Allzumenschliches: Irgendwie sind die Chinesen wohl gar nicht so anders als wir.
Und ja: Es gibt tatsächlich Gegenden in China, in denen man Hund isst. Sogar den, der bis gestern noch den Hof bewachte. Besonders, um Gäste zu ehren, tischt man ihn dann auf. Und dem Gast gebühren die besten und meisten Stücke... Höflichkeit ist, wenn man trotzdem isst.
Die Fragerunde bis hinan ans Schlusszeichen der Pausenklingel zeigt, dass Stephan Orth Interesse weckte, dieses wachhielt und zum Nachdenken anregte.

Wir danken der Bibliothekszentrale Niedersachsen, der Stadtbücherei Winsen, dem Sekretariat, dem Technik-Team sowie allen beteiligten Mitstreitern des Bibliothek-Teams. Das war doch wieder eine rundum gut organisierte und abgewickelte komplexe Veranstaltung. Fast so fix und effektiv umgesetzt, wie es wohl in China geklappt hätte.
An der Differenz arbeiten wir nicht, versprochen. 

Ihr/euer BiboTeam

Weiterlesen …

Änderungen bei der Lehrmittelausleihe

Auch wir versuchen die Lehrmittelausleihe, also das Prozedere zur Abwicklung der Schulbuchausleihe, ständig zu verbessern. Das heißt konkret, im Sinne der Nachhaltigkeit die Menge an Papier zu verringern, aber auch die notwendigen Schritte für die Eltern bequemer zu gestalten und die Arbeit für uns als Bibliotheksteam effektiver zu gestalten. Nicht zuletzt wollen wir Fehler minimieren, so dass für alle Teilnehmer am Ausleihverfahren am Ende ein positives Fazit gezogen werden kann. Die am Luhe-Gymnasium eingeführte Software Iserv beinhaltet auch ein Modul für die Lehrmittelausleihe. Dieses haben wir uns in der Praxis angeschaut, Betroffene gefragt und uns entschlossen, genau dieses Verfahren auch bei uns einzuführen. Mit der kommenden Ausleihe beginnen wir. Alles Notwendige ist auf der Schulhomepage veröffentlicht, für Fragen stehen wir (insbesondere Frau Quenzel und Herr Lorenz) natürlich zur Verfügung. Wir sind gespannt, wie wir die erste Runde hinbekommen!

Ihr/euer BiboTeam

Weiterlesen …

Lesung mit Stephan Orth am 15. Mai

,,Couch-Surfing" - das klingt nicht nur nach Abenteuer, das ist es auch. Stephan Orth taucht ein in nicht ganz gewöhnliche Reiseländer (China, Russland, Iran...), und taucht gewissermaßen auch ab. Denn er geht auf Leute zu und übernachtet privat. Ungewöhnliche Erlebnisse sind erwünscht und garantiert, tiefe Einblicke abseits der touristischen Perspektiven ebenso. Diese Veranstaltungen wird bei unserem Jahrgang 10 sicher Horizonte erweitern, Unbekanntes nahebringen, Abenteuerlust wecken und Klischees erschüttern. Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, den reisenden Autor an unsere Schule zu locken.

Unser besonderer Dank gilt dabei der Stadtbücherei Winsen, insbesonderen deren Leiter Herrn Sallmann, der Bibliothekszentrale Lüneburg und dem Schulverein. Ohne diese drei verlässlichen Partner wären weder Organisation noch Finanzierung solcher Veranstaltungen möglich.

Ihr/euer BiboTeam

Weiterlesen …

Und wieder heißt es: Balladen

Wir freuen uns, auch in diesem Frühjahr Herrn Vogelwaid begrüßen zu können, dieses mal als Balladenerzähler und vor dem Jahrgang. Hier hat sich unseres Erachtens eine schöne Tradition entwickelt.

Unser herzlicher Dank gilt dem Schulverein für den gewährten Kostenzuschuss.

Ihr/euer BiboTeam

Weiterlesen …