Herzlich willkommen auf unserer Webseite. 
Viele Spaß beim Recherchieren (WebOPAC beachten und nutzen!) sowie Stöbern wünscht
Ihr/euer Bibliotheksteam

News

Gewonnen! - Herzlichen Dank!!

Schon kurz nach Beendigung der Abstimmungsfrist erreichte uns die Mail: Der Förderer-Clubs Hansa gehört zu den Vereinen, die aufgrund des hohen Abstimmungsergebnisses 1000 Euro von der ING-Diba als Spende bekommen. Ein paar bürokratische Hürden gilt es noch zu nehmen, aber das sollte machbar sein. Am Ende belegen wir in unserer ,,Liga" (Vereine mit 25-40 Mitgliedern) Rang 48 mit 709 Stimmen. Exakt 2603 Vereine haben wir damit in unserer Kategorie hinter uns gelassen. Ein toller Mobilisierungs-Erfolg!

Deshalb hier und aus vollem Herzen: Ganz lieben Dank an alle, die abgestimmt haben, ebenso und noch mehr an alle, die nach eigener Abstimmung per Linkteilung mobilisiert haben.

Ihr/euer Bibliotheksteam 
sowie
der Vorstand des Förderer-Clubs Hansa der Schulbibliothek des Luhe-Gymnasiums e.V.

Weiterlesen …

Vorlesewettbewerb 2017

Für den Jahrgang 6 steht auch dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit wieder der Vorlesewettbewerb an, natürlich ausgerichtet von der Schulbibliothek. Er wird stattfinden am 06.12.2017 (Mittwoch), 3./4. Stunde. Wie immer ist das Rondeel der Veranstaltungsort.
Über die Deutschkolleginnen und -kollegen, die im Jahrgang unterrichten, wird es alle Informationen geben. Der November ist dann auch der Monat, in dem die Klassensiegerinnen/-sieger ermittelt werden.
Wer sich informieren will, was da auf ihn wartet, findet hier alle Informationen. Speziell die Regeln gibt es hier.

Ihr/euer Bibliotheksteam

Weiterlesen …

Der Förderer-Club bittet um Unterstützung: Voting

Unsere Bibliothek kann nur geöffnet werden, weil der eigens zu diesem Zweck gegründete Förderer-Club einen Arbeitsplatz in der Bibliothek spendenfinanziert unterhält, was wiederum in Kooperation mit der örtlichen ARGE ermöglicht, dass das Bibliotheksteam im Regelfall durch zwei uns von dort zugewiesene Mitarbeiter mehr als nur unterstützt wird. Ein schwieriges Konstrukt, welches nur so lange funktioniert, wie der Förderer-Club den zentralen Arbeitsplatz finanzieren kann. Aus diesem Grund versuchen wir über alle möglichen Wege Spenden zu generieren.
Als die ING-Diba auslobte, an 1000 Vereine in Deutschland je 1000 Euro zu spenden, stand fest: Wir nehmen teil! Die Bewerbung ist erfolgt, nun gilt es bis zum 07.11. Stimmen zu sammeln. Und dabei fleißig zu sein, denn es treten weit mehr als 1000 Vereine an und nur die per Voting in die Top1000 katapultierten Vereine werden bedacht. 
Der Förderer-Club freut sich sehr, dass die Schulleitung uns mit der Bibliotheksseite und der Schulhomepage zwei Plattformen zur Verfügung stellt, für diese Stimmabgabe zu werben. Bei über 800 Schülerinnen und Schülern sowie den dahinter stehenden Elternhäusern sollte es doch möglich sein, diese 1000 Euro zu erringen. Deshalb unsere Bitte: Über dieses Link  die entsprechende Seite aufrufen, sich die Teilnahme-SMS auf das Handy schicken lassen und dann abstimmen. 
Keine Angst: Der Umweg über das Handy soll nur verhindern, dass Personen mehrfach abstimmen, es werden keinerlei persönliche Daten verlangt (Regel: 1 Handynummer = 1 Stimme).
Natürlich habt ihr/haben Sie sofort erkannt: Mehrere Handys im Haus = mehrfache Möglichkeit der Abstimmung. Das wäre ganz in unserem Sinne.

Wir hoffen auf rege Teilnahme,

Herzliche Grüße

M. Gausche, J. Lorenz
Vorstand des Förderer-Clubs Hansa der Schulbibliothek des Luhegymnasiums e.V.

P.S. Ebenso sehr wie über deine/Ihre Stimme freuen wir uns natürlich über direkte Spenden!

Weiterlesen …

Verkauf Lektüre Deu 9k1: ,,Der Besuch der alten Dame"

Vor den Ferien bestellt und daher unmittelbar nach den Ferien auch bereit zum Verkauf: Die Schülerexemplare der Alten Dame sind da. Für je exakt 10,00 € Ladenpreis gibt es sie ab Montag, 16.10.2017, 7.35 Uhr (Bibliotheksöffnung) in eurer Bibliothek. Schneller Kauf ist nötig, Frau Ende will unmittelbar nach der Ferien mit der Lektüre starten.

Ihr/euer Bibliotheksteam

Weiterlesen …

Lesung mit Nina Blazon

Am Donnerstag, den  07.09.2017, fand für die siebten Klassen des Luhe-Gymnasium eine Lesung der Schriftstellerin Nina Blazon statt. Die Autorin stellte ihr Buch ,,Wolfszeit“ vor, welches im achtzehnten Jahrhundert in Frankreich spielt.

Der Roman handelt von der Bestie von Gévaudan, welcher 104 Menschen auf brutalste Weise zum Opfer fielen. Frau Blazon stellte außerdem noch viele Theorien und Verschwörungen vor, die erklären könnten, wem oder was diese Menschen zum Opfer gefallen sind.

Später konnte man viele Fragen an die Autorin zu ihrem Leben, der Entstehung eines Covers und der eines Buchtitels stellen.

Unserer Klasse hat die Vorstellung sehr gut gefallen, da es spannend und interessant war.

Klasse 7c

 

P.S.: Fotos finden sich in unserer Galerie. Und schon ein kurzer Blick lässt auch hier keinen Zweifel: Das war wohl eine gelungene Veranstaltung! Ihr/euer Bibliotheksteam

Weiterlesen …

Lesung mit Nina Blazon

Am kommenden Donnerstag wird es die erste Autorenlesung dieses Schuljahres geben. Die Autorin Nina Blazon wird in zwei Veranstaltungen vor je zwei siebenten Klassen aus Ihrem Roman ,,Wolfszeit" lesen und sich natürlich den Fragen der Schülerinnen und Schüler stellen.

Dank gilt der Stadtbücherei sowie der Bibliothekszentrale Lüneburg, unseren Kooperationspartnern, die auch für einen Teil der Kosten einstehen. Letzteres gilt auch für den Schulverein. Herzlichen Dank!

Wir wünschen spannende und kurzweilige Veranstaltungen. 

Ein Blick voraus: Der Jahrgang 5 darf sich auf die schon traditionelle Märchenveranstaltung kurz vor den Weihnachtsferien freuen, der Jahrgang 7 wird eine Veranstaltung zu und über Balladen im März erleben dürfen. Im Januar gibt es eine szenische Lesung zum Anne-Frank-Tagebuch für den Jahrgang 10. 

Ihr/euer Bibliotheksteam

Weiterlesen …

Einführungsseminar in die wissenschaftliche Literaturrecherche

In diesen Wochen laufen sie wieder: die Seminare für die Q1 im Rahmen des Seminarfachunterrichtes. Herr Paulini, Bibliothekar von der Stadtbücherei, weist die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs im Rahmen einer 90minütigen Veranstaltung in die Arbeitstechnik der wissenschaftlichen Literaturrecherche ein.

Wie leite ich aus einer Themenidee Stich- und Schlagworte ab? Was ist überhaupt der Unterschied zwischen beiden Begriffen und warum ist das für die Recherche relevant? Wie arbeite ich mit dem vorgeschriebenen Internetportal (gbv). Welche Informationen zu einem Werk liefert mir der Treffer eigentlich? Wie komme ich an das irgendwo in Norddeutschland gefundene Werk überhaupt ran? Auf all diese Fragen wird es Antworten geben. Die Chancen, seine Seminarfacharbeitsidee erfolgreich umzusetzen steigen erheblich.

Weiter nützliche Informationen (Methodenblätter, Zugang zum gbv) liefert die Bibliotheksseite.

Herzlichen Dank an Herrn Paulini und dem Jahrgang viel Erfolg!

Ihr/euer Bibliotheksteam

Weiterlesen …

Ende der Lehrmittelausleihe sowie des Lehrmittelverkaufs

Die Lehrbuchausleihe sowie der Lehrmittelverkauf (betraf die SEKII: Deutsch und Geschichte) sind abgeschlossen. Nicht alle Schülerinnen und Schüler haben das Angebot wahrgenommen. Wir haben überprüft, ob es im Einzelfalle vom Schüler/der Schülerin nicht zu vertretene Gründe sind, die einer Abholung entgegenstanden. Laut Information der Schule ist das nicht der Fall.  Auch die (derzeit) erkrankten Schülerinnen und Schüler sind nicht so schwer erkrankt/außer Gefecht bzw. waren nicht die gesamte Abholungs-/Verkaufsphase erkrankt. Die Abholung war also möglich bzw. hätte über Mitschüler organisiert werden können.

 Das bedeutet:

1. für die Ausleihe: Bei den betreffenden Schülerinnen und Schülern der SEKII wird in den nächsten Tagen die Ausleihgebühr wieder auf das Konto der Eltern zurücküberwiesen, die Lehrbücher werden im System als nicht entliehen gekennzeichnet. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich die entsprechenden Lehrbücher also nun selbst besorgen, etwa durch Kauf im Buchhandel.

2. für den Verkauf: Auch hier müssen die betreffenden Schülerinnen und Schüler der SEKII sich nun selbst über den Buchhandel die Bücher besorgen.

In beiden Fällen ist zu beachten: kein Buch = nur eingeschränkte Mitarbeitsmöglichkeit. Das kann Auswirkungen auf die Mitarbeit und deren Bewertung haben.

Unser Dank gilt all den Schülerinnen und Schülern, die termingerecht und mit passendem Geld sowie gezeigter Geduld beim etwaigen Anstehen alles mit uns abgewickelt haben.

Viele Grüße

 

Ihr/euer Bibliotheksteam

Weiterlesen …